Kletterwald Wetzlar

Start Up Tag für Azubis zum Start ins neue Lehrjahr

Nach den Sommerferien ist jedes Jahr soweit: Azubis starten ins neue Lehrjahr. Nach der Schule, beginnt jetzt angeblich der Ernst des Lebens. Doch wer ist dieser Ernst? Und heißt das jetzt, dass man keinen Spaß mehr haben darf?

Start-Up-Tag für Azubis – Azubitraining

Schüler kommen im Alter zwischen 16 und 19 Jahre zusammen. Teils unterschiedliche Berufe, unterschiedliche Erfahrungen aufgrund des Alters und definitiv unterschiedliche Charaktere, die hier zusammen treffen. Da der erste Eindruck oftmals keine zweite Chance erhält, ist es ganz wichtig eine solide Basis zu schaffen, dass die zukünftigen Fach- und Führungskräfte eine optimale Basis für die nächsten 3 oder 3,5 Jahre erhalten.

Firmen aus der Region haben die Zeichen der Zeit erkannt

Zahlreiche regionale Firmen der Region haben die Zeichen der Zeit erkannt und bauen hier ein Fundament auf dem die Auszubildenden starten können. Firmen wie:

  • Cloos Schweißtechnik in Haiger
  • Zodiac Aerospace/Sell aus Herborn
  • Rittal aus Herborn
  • Schenker logistics aus Haiger
  • Spedition Zufall aus Haiger
  • Rinn in Heuchelheim
  • Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main

nutzen teilweise seit 5 und mehr Jahren die Chance zur persönlichen Entwicklung bevor es in die Unternehmen geht. Als Auftaktveranstaltung kommen sie einen Tag in den Kletterwald, um hier gemeinsam mit viel Spaß am Erleben eine emotionale Beziehungen innerhalb der neuen Gemeinschaft aufzubauen. Mit Erfolg, wie die Firmen allesamt in einem Feedbackgespräch bestätigen konnten.

Wer noch alles da war und von einem Azubi-Start-Up-Tag profitiert hat? Das könnt ihr hier nachlesen.

Chance Teamtraining: mehr als Pädagogik

Immer noch gibt es Firmen, die mit gemischten Gefühlen an solche Herausforderungen rangehen.

„Das Spielen im Wald bringt doch nichts…“
„…ach ja diese Pädagogen, ob uns das weiterhilft…?“
„…das kostet nur Geld und wir haben nichts davon…“

So oder ähnlich waren die Stimmen, die von den Ausbildern von Chefs oder bei Gesprächen am Telefon bei einer Kaltakquise zu uns getragen wurden. Auch die Ausbilder der Berufsfeuerwehr Frankfurt sind nicht mit dem besten Segen von ihrem Chef vor ein paar Jahren zu uns gekommen. Doch hier wurde die Aktualität des Themas „Mitarbeiterbindung“ und „emotionales Erleben“ erkannt. Eigens für die persönliche Weiterentwicklung wurde nach der Veranstaltung im Kletterwald vor ein paar Jahren eine feste Stelle geschaffen, die sich ausschließlich mit diesem Thema befasst. Schade für uns, weil sie ab diesem Zeitpunkt nicht mehr kamen, gleichzeitig ein voller Erfolg zu sehen, was ein solches Event doch bewirken kann.

Das genau Problem mit den Azubis?

Die Schüler kommen zum größten Teil von der Schule. Hat es sich hier noch bewährt durch fleißiges Lernen nach vorne zu kommen, muss man sich jetzt auf einmal auch mit Menschen auseinander setzen. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Man muss die jungen Menschen an die Hand nehmen und auf dem Weg der Ausbildung unterstützen. Das Problem ist hier nochmal genauer beschrieben: weiterführender Link zur Beschreibung

Start-Up-Tag für Azubis

Mehr als nur Spielen und Erleben

Es gibt grob drei Kategorien, wie Menschen lernen:

  1. Lernen in emotionalen Zuständen
  2. Lernen durch Wiederholen
  3. etwas NIE lernen

Auf die Kategorie braucht man nicht lange zu bauen, das wäre zuviel der Zeitverschwendung. Doch leider ist es auch so. Sicher hat dies etwas mit Motivation zu tun. Doch sollte man sich vor Augen halten, dass man niemanden motivieren kann, genauso wenig, wie man jemanden verändern kann. Doch das ist ein anderes Seminar.

Lernen durch Wiederholung: üben, üben, üben…

Talent wird zum Teil überschätzt. Wir leben in einer Zeit, in der man durch das Internet und gerade durch die Verwendung von YouTube-Kanälen so ziemlich alles lernen kann. Es gibt über fast alles einen Kanal, wenn nicht sogar mehrere. Also Video anschauen und nachmachen.

Jeder kann heute (fast) alles lernen und braucht nicht unbedingt Talent dafür. 5.000 – 10.000 Wiederholungen reichen und wir können etwas. Als Unternehmer oder Führungskraft muss man sich halt nur fragen, ob man bereit ist diese Zeit bezahlen zu wollen.

Gemeinsam Ziele erreichen

Lernen in emotionalen Zuständen

Raus aus der Komfortzone und rein ins Abenteuer. Außerhalb des Unternehmens lässt sich viel mehr bewegen. Draußen in der freien Natur, im Wald da ist Lernen möglich. All das was hier erfahren und gelernt wird, kann später in das Unternehmen übertragen werden. Die Muster wiederholen sich und können bearbeitet werden. Durch Erfahrungen lernen wir am Meisten.

Oder wie war das damals mit den eigenen Eltern und der Herdplatte. Der Hinweis war klar und deutlich. „Wenn du drauf packst, dann verbrennst Du dir die Finger, oder die ganze Hand.“ Dennoch konnte der eine und andere nicht stillhalten und hat es selbst ausprobiert. Diese Erfahrung – wenn auch nur kurz – bleibt ein Leben lang haften. Es sei denn man gehört zur Kategorie 3.

Bewirtung beim Teamtraining

Wie läuft so ein Start-Up-Tag für Azubis ab?

Als erstes steht natürlich die Entscheidung, dass ihr ein solches Event durchführen wollt. Wir besprechen die Inhalte und den Ablauf.

  • Handelt es sich um einen Tag oder mehrere?
  • Wieviele Teilnehmer werden mit dabei sein?
  • Wann? Wo? Wer? mit wem? wieviele? und warum?

Am Start-Up-Tag kommt ihr zu uns in den Wald. Vom Biorhythmus der Menschen her, ist eine Zeit von 09.00 oder 09.30 Uhr optimal. Bei der Begrüßung mit Kaffee und Kuchen besprechen wir gemeinsam den Tag und legen Regeln für den Tag fest.

Der genaue Ablauf ist hier beschrieben: einfach mal weiterlesen

Gemeinsam Probleme löse und Ziele erreichen

Wir starten mit Aufgaben, bei denen in der Gruppe besprochen werden sollte, wie eine gemeinsame Lösung aussieht oder aussehen könnte. Dabei halten wir jeweils in einer Reflexion der Aufgabe die Lernchancen für die Zukunft fest. In einer kurzen Mittagspause stärken wir uns entweder mit belegten Brötchen oder einem leckeren Essen aus dem Dutch Oven.

Danach kann wahlweise im Kletterwald geklettert werden oder eine Runde auf dem 3D Bogenparcours gedreht werden. Den Tag runden wir dann mit einer gemeinsamen Besprechung ab.

Ihr braucht noch mehr Informationen zum Start-Up-Tag für Azubis? Oder ihr wollt das Azubitraining gleich buchen und habt schon einen Termin? Dann ruft uns an – Telefon: 0 64 41 / 30 99 576 oder schreibt uns eine e-Mail: kletterwald-wetzlar(at)t minus online.de